Events im Schuljahr 2017/2018

Am 22.09.2017 fand im Ernst-Thälmann-Stadion in Wittenberge ein Integrationssportfest für Menschen mit Behinderung statt. Die Schulen und Kindergärten der Prignitz konnten sich zum gleichzeitig stattfindenden Soccer-Turnier anmelden. Unsere Schule nahm mit sechs Mannschaften teil und erkämpfte sich zwei von drei Pokalen. Ein großes Lob an unsere Schüler für die guten Leistungen und für faires Verhalten. An die Eltern, die uns begleiteten, ein herzliches Dankeschön für die Unterstützung.

Aus rechtlichen Gründen dürfen leider keine weitergehenden Informationen und Bilder zu dieser Veranstaltung veröffentlicht werden.

Aufgrund des Herbststurmes Xavier musste musste der Corsslauf leider abgesagt werden. Informationen zum Sturm in der Prignitz finden Sie hier.

Informationen werden folgen.

Mit „Gespensterjäger in großer Gefahr“ auf Platz 1


Von wegen, nur Smartphone und Computer!


An der Breeser Waldschule bewiesen die Schüler der 6. Klasse ihre Leidenschaft zum Buch.


Am 06.12.2017 fand der Vorlesewettbewerb der Klassensieger statt. Sechs Schülerinnen und Schüler hatten sich hierfür qualifiziert. Sie stellten ein selbstgewähltes Buch vor, lasen daraus einen besonders spannenden oder interessanten Abschnitt vor und danach mussten sie einen ihnen unbekannten Text lesen. Die Jury bestand aus zwei Lehrerinnen, der Schulsozialarbeiterin und dem Vertreter des Schülersprechers. Ihre Aufgabe bestand darin, alle Beiträge nach vorgegebenen Kriterien gerecht und kritisch zu bewerten.


Devin Wiesemann stellte das Buch „Gespensterjäger in großer Gefahr“ von Cornelia Funke vor und gewann in diesem Jahr! Seine besondere Leistung wurde mit einer Siegerurkunde und einem kleinen Präsent anerkannt.



Alle Teilnehmer durften sich ein Buch auswählen und werden sicherlich Spaß beim Lesen haben.


Der Sechstklässler Devin wird unsere Breeser Waldschule beim Vorlesewettbewerb des Kreisausscheides in Pritzwalk vertreten.


Wir drücken ihm die Daumen!

Am 19. Dezember machten wir einen Ausflug zum Friedrichstadtpalast und schauten uns eine tolle Show ("Spiel mit der Zeit") an.


Unsere 15 Betreuer hatten mit uns 115 Kindern viel Spaß und einiges zu erleben. Insgesadmt waren wir auf 3 Busse verteilt.


Hier seht ihr ein paar Bilder von diesem Tag


Informationen werden folgen.

Informationen werden folgen.

Informationen werden folgen.


Auch das 18. Hockeyturnier wurde von den Schülerinnen und Schülern der Waldschule Breese mit sehr guten Ergebnissen absolviert.

Zwei von 3 Pokalen, zwei zweite Plätze und ein dritter Platz wurden in der Elblandgrundschule von Wittenberge hart erkämpft.

Ein Dankeschön an alle Eltern, die uns unterstützt haben. Wir sind ein tolles Schüler - Eltern - Lehrer - Team!

Am 21.03.2018 fand an unserer Schule wieder das Kerry-Gold-Projekt „Gesundes Pausenbrot“ statt. Die Klasse 6 beteiligte sich sehr fleißig an der Vorbereitung und Durchführung dieses Projektes. Sie wurden von unserer Schulsozialarbeiterin Ilona Scheiblich-Geisler und der Praktikantin Julia Küster vom SOS Kinderdorf-Prignitz angeleitet. Alle Kinder unserer Schule konnten an diesem Tag kostenlos frühstücken und waren vom Angebot begeistert. Wir bedanken uns bei Kerry-Gold für die gute Zusammenarbeit.

Waldschule Breese

Das Schwimmlager der Waldschule Breese

In der Woche vom 16.4.- 20.4. führte die 3. Klasse der Waldschule ein Schwimmlager in den Prignitzer Badewelten durch. Die Vorfreude war riesig. Nachdem montags die Schülerinnen und Schüler zuerst ihre bisher erlangten Schwimmfähigkeiten der Bademeisterin, Fr. Peters, präsentierten, ging es ab Dienstag um Ausdauertraining, das Erlernen des Streckentauchens oder das Kennenlernen verschiedener Sprünge.

Lediglich 2 Schüler trainierten emsig für das Seepferdchen. Die meisten Kinder bemühten sich um die Schwimmstufen Bronze oder Silber. In den Pausen kräftigten sich alle bei einem guten Frühstück oder genossen den Badespaß beim Rutschen. Bei sonnigem Wetter radelten die Kinder, 2 Lehrerinnen und ein Vater zufrieden zurück nach Breese.

Wir bedanken uns für die tolle Unterstützung bei Fr. Peters, aber auch bei Hr. Engel, der in jeder Situation für die Kinder da war.

Waldschule Breese
.

Am 18.04.2018 fand an unserer Schule der Frühjahrscrosslauf statt. Die Schülerinnen und Schüler waren hochmotoviert und absolvierten den Lauf souverän.

Waldschule Breese
.

Informationen werden folgen.

Breeser Schüler entdecken den Harz

Vom 7. bis 9. Mai führte die Waldschule Breese mit 111 Kindern eine gemeinsame Fahrt in den Nationalpark Harz durch. Nach dem Besuch eines Abenteuerspielplatzes bei Schadeleben trafen alle in der Jugendherberge "Waldkater" in Thale ein. Ruhig zwischen Felsenschluchten der Rosstrappe und des Hexentanzplatzes gelegen, hörte man lediglich das Rauschen der durch das Tal fließenden Bode. Nach der Belegung der Zimmer stand für die Kinder der Klasse 1-3 der Besuch der Baumanns-oder Hermannshöhle auf dem Programm. Die Schüler der Klassen 4-6 wanderten zur Rosstrappe und genossen später vom Sessellift aus den Blick ins Bodetal im Sagenharz. Eine Kinovorführung rundete für alle den 1. Tag ab. Am folgenden Morgen fuhren die Klassen 1-3 zum Hexentanzplatz. Wunderschöner Sonnenschein begleitete die Kinder beim Tierparkbesuch. Ein weiterer Höhepunkt war die Fahrt in der Kabinenbahn nach Thale. Von Nornen, Kobolden und Drachen erfuhren alle während der Mythenwanderung bis hin zum Bauspielhaus. Die Klasse 4-6 wanderten - natürlich mit ausreichender Rucksackverpflegung, festem Schuhwerk,... zum Hexentanzplatz. Hier konnte man sich u.a. von einem auf dem Kopf stehenden Hexenhaus faszinieren lassen und mit der Harzbobbahn sehr viel Spaß haben. Tausend Meter ging es talabwärst mit fliegenden Haaren und 40 Sachen hin und her. Auf der Rückfahrt mit der Kabinenbahn ließen sich die fleißigen Wanderer erneut vom wildromantischen Bodetal mit seinen urwüchsigen Wäldern, schroffen Felsen und blühenden Bergwiesen verzaubern. Nach einer kurzen Verschnaufpause in der Herberge fuhr der Bus die "Großen" zu den Tropfsteinhöhlen. Die Baumannshöhle ist die älteste Schauhöhle Deutschlands. Mit dem imposanten Goethesaal ist sie die schönste untertägige Naturbühne unseres Landes. Hier finden sogar Konzerte und Theateraufführungen statt. Die Hermannshöhle ließ die Schüler mit der Kristallkammer, deren Tropfsteinen und riesigen Hohlräumen (bis zu 50 Meter hoch) staunen. Hier leben sogar Deutschlands einzige Grottenolme in einem See. Ein weiteres Erlebnis war die Besichtigung der Rappbodetalsperre, der höchsten Staumauer Deutschlands. Hier gibt es auch die größte Doppelseilrutsche Europas. Gespannt sahen die Viert-bis Sechstklässler den Mutigen zu, wie sie gleichzeitig zu zweit mit 85km/h einen Kilometer durch die Luft flogen. Zurück in der Jugendherberge stärkten sich alle mit gegrillten Würstchen, Steak und Salaten. danach konnte in der Disco getanzt werden. Am 3. und letzten Tag unserer Harzreise besuchten wir mit der berühmten Harzer Schmalspurbahn den Brocken. Von diesem 1142 m hohen Gipfel genossen alle das überwältigende Panorama des Nationalparks sowie den phantastischen Ausblick weit ins Vorland. Die Wanderung von dort oben nach Schierke war erlebnisreich, aber für einige der "Kleinen" bestimmt auch etwas anstrengend. Am Abend, mit den Bussen zurück, nahmen die Eltern ihre Kinder mit deren vielen neuen Eindrücken wieder in Empfang.




Cornelia Kochanek (Text) / Hartmut Voigt (Fotos)

Kindertag im Biesebad in Osterburg

Den Kindertag verbrachte die gesamte Waldschule Breese in Osterburg im Biesebad. Nach dem Frühstück ging es los. Klassen 1 – 3 fuhren mit dem Bus und Klasse 4 – 6 mit dem Fahrrad zum Bahnhof. Von dort ging es dann mit dem Schienenersatzverkehr nach Osterburg. Dort angekommen, erreichten wir nach einem kurzen Fußmarsch das Biesebad. Bei herrlichstem Sommerwetter wurde gebadet, gespielt, Eis und Pommes gegessen. Die Höhepunkte waren jedoch die Modenschau und danach die Huli-Party, bei der alle Kinder einen Riesenspaß hatten. Am Nachmittag ging es dann wieder zurück nach Breese. Es war ein toller Ausflug, wofür sich alle Kinder noch einmal recht herzlich bei den Lehrern, Eltern und Horterziehern bedanken möchten.

Jolina Zymowski

Informationen werden folgen.